02.02.2015

Brandenburg führt elektronischen Zahnarztausweis ein

Die Zahnärzte in Brandenburg machen Tempo in Sachen Gesundheitstelematik. Mit der flächendeckenden Ausgabe des Elektronischen Zahnarztausweises (eHBA) bringen sie schon jetzt den wichtigsten persönlichen Baustein der Telematik-Sicherheitsinfrastruktur zum Einsatz.


Die von der Landeszahnärztekammer Brandenburg mit medisign vereinbarte Ausweiseinführung ist bereits seit Anfang 2015 im laufenden Ausgabeprozess. Ziel ist es, innerhalb eines Jahres bis zu 1.500 Elektronische Zahnarztausweise im niedergelassenen Bereich auszugeben.

Hinsichtlich der konkreten Nutzung der neuen Ausweise steht mit der KZV Brandenburg der erste Anbieter von Telematik-Anwendungen bereits fest. Der Ausweis wird hier der zukünftige Standard für die sichere Anmeldung am Abrechnungs-Portal sein und – perspektivisch – den Austausch elektronisch signierter Dokumente ermöglichen.

Ihr technisches Engagement für sichere Online-Prozesse verbindet die KZV Brandenburg auch mit einer umfangreichen finanziellen Förderung. So wird sie für ihre Mitglieder in der Einführungsphase unter anderem einen Großteil der Kosten des Elektronischen Zahnarztausweises übernehmen.